Was ist Yoga? - Yoga ist eine alte indische Philosophie und Wissenschaft, die Körper und Geist harmonisch beansprucht und entwickelt. 
Yoga bedeutet ‘Vereinigung’; das Verschmelzen von Körper und Geist.

Die positiven Auswirkungen einer regelmässigen Yoga Praxis sind sehr vielfältig: Stärkung des Körpers und der Muskulatur, Verbesserung der Haltung und der Beweglichkeit, Kräftigung des Rückens und des ganzen Körpers, Stressabbau etc.

‘Practice and all is coming!’ Pattabhi Jois

Die erste schriftliche Darlegung des Yoga erfolgte in den Yoga-Sutras von Patanjali (ca 200 vor bis 200 nach Christus). Patanjalis Definition des Yoga in den Sutras:
"yoga citta vritti nirodhah" was soviel heisst wie: Yoga bedeutet das Stilllegen der Bewegung der Gedanken.

Unser Angebot:
Ashtanga Yoga, Vinyasa Flow Yoga, Yoga all Levels, Yin Yoga

Yoga ist eine alte indische Philosophie, wobei das körperliche Training nur ein kleiner Teil (1. Teil von 8. Teilen) dieser umfassenden Philosophie ist. Die Asanas, die körperlichen Übungen, werden in ruhigen Abläufen konzentriert ausgeführt und so angepasst, dass sie in verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausgeübt werden können. Yoga kräftigt und stärkt die Muskeln, hält den Körper geschmeidig und fördert die Beweglichkeit. Konzentration und fokussiertes Denken verhilft zu mentaler Ruhe und innerer Balance. 

Die intensive Atmung stärkt unsere Lebensenergie und unterstützt die konzentriere Bewegung. Durch einfache bis hin zu anspruchsvollen und kraftvollen Asanas, wird der ganze Körper ganzheitlich gekräftigt. Die Wirbelsäule wird mobilisiert und gestärkt. Die Energie kann fliessen.

Die Praktizierenden erleben mentale Ruhe, innere Balance und eine neue intensive Körperwahrnehmung.

 Yoga wird so zu einem einzigartigen ‘Energietraining’, das Körper, Geist und Seele vereinigt und ausbalanciert.

Malaga2013_1693.JPG
o8-Team2018_503.JPG
 

Ashtanga Yoga

Ashtanga Yoga ist ein indisches Hatha-Yoga-System in der Tradition von T. Krishnamacharya, welches für westliche Schüler hauptsächlich Asana(Körperhaltungen) und Pranayama (Atemkontrolle) beinhaltet.

Diese Methode des Ashtanga Yoga bedeutet u. a., den Atem zu synchronisieren mit festgelegten Serien von dynamisch ausgeführten Yogastellungen. Unterrichtet wird meist nur die erste Serie, „Yoga Chikitsa“ (Yogatherapie) oder sogar nur ein Teil davon. Viele modernen Yoga-Stile leiten sich aus diesem Yoga ab.

Vinyasa Flow Yoga

Vinyasa Flow Yoga ist eine modernere Form die aus der Tradition des Ashtanga Yoga entstanden ist. Im Fokus stehen ebenfalls die Asanas (Posen), Pranayama (Atmung) und der Fokus. Der Unterricht ist mal körperlich fordern und mal eher entspannend. Es werden verschiedene Themen erarbeitet. Die Gesundheit des Individuums steht im Vordergrund. Der Unterricht wird individuell angepasst.

Yoga All Levels

Yoga All Levels eignet sich gut als Einsteigerstunde. Die Asanas (Posen) werden in verschiedene Modifikationen unterrichtet so dass die Praxis für alle Teilnehmerinnen gut machbar ist. Der Weg ist das Ziel. Practice and all is coming.

Yin Yoga

Yin Yoga ist eine meditative und sehr tiefe Yoga Praxis. Statt auf muskulärer Ebene zu arbeiten, wie in denn meisten Yogastilen, wird im Yin Yoga auf einer tieferen Ebene, dem Bindegewebe, gearbeitet. Ohne Muskelkraft, dafür mit Hilfsmittel wie Kissen und Blöcken, werden die Asanas mehrere Minuten gehalten. 
Durch das lange Halten kann das tiefer liegende Bindegewebe, die Faszien, gedehnt und gestärkt werden. Der positive Stress bzw. Impuls, auf Faszien, Gelenke und Nervensystem wirken sich positiv auf unseren Körper aus. Die Energie kann wieder fliessen und tiefe Blockaden können sich lösen. Der Körpern Geist fühlt sich freier und regeneriert an. Yin Yoga kann den Bewegungsradius erheblich verbessern.

Keine Vorkenntnisse nötig. Yin Yoga ist die Perfekte Ergänzung zu einer kräftigen Yogapraxis und dem Pilates Training.